My Eureka Moment Band 1 [Review]

by - Samstag, März 16, 2019

[unbezahlte Werbung]


Es passiert nicht häufig, dass ein Junge, dem man von einem Baum herunterhelfen muss, die eigene Weltsicht auf den Kopf stellt. Doch genau so ergeht es Schülerin Mai. Sie ist verwirrt und fasziniert zugleich, denn Watari - so heißt der Fremde, ist nicht nur unheimlich süß, sondern auch noch hochbegabt. Und dass er plötzlich zu ihrem neuen Mitbewohner wird, damit hat sie wirklich nicht gerechnet! Mai steht eine Zeit voller Herzklopfen und lehrreicher Momente bevor...


"Als sich unsere Blicke zum ersten Mal trafen, hatte ich irgendwie gleich ein ungutes Gefühl..."


Mai geht erst zur Highschool, doch sie ist jetzt schon sehr erwachsen. Da ihre Mutter im Ausland arbeitet, wohnt sie ganz allein. Sie kocht für sich, schmeißt den Haushalt und lernt noch nebenbei für die Schule. 
Doch tief in ihrem Inneren wünscht sie sich, dass jemand auf sie wartet wenn sie nach Hause kommt; jemand, den sie grüßen kann und dem sie "guten Morgen" und "gute Nacht" wünschen kann.

Deswegen nimmt sie auch den wildfremden Watari auf, als dieser eines Nachts plötzlich vor ihrer Tür steht.

Da der Junge anscheinend fälschlicherweise zu ihr geschickt wurde und sonst keine Bleibe hat, lässt Mai ihn bei sich übernachten.

Umso größer die Überraschung als Mais Mutter am nächsten Tag anruft und ihr erzählt, dass Watari der Sohn einer ihre Freundin ist und ab sofort mit Mai zusammenwohnen wird...


Dieser Manga ist für mich eine absolute Grauzone. Er ist weder schlecht noch wirklich gut...

Ich finde die Grundidee süß, aber die Umsetzung gefällt mir aber nicht ganz.

Welche 16-jährige würde denn bitte schön einen Wildfremden bei sich aufnehmen? Das ist nicht mehr gutmütig, sondern einfach nur dumm. Und dann nach einer Nacht tut Mai so, als hätten sie schon immer zusammengewohnt und will mit dem - immer noch wildfremden - Jungen ihren Geburtstag feiern. Wie bitte, was?
Ist sich ihre Mutter ganz sicher, dass Mai alleine klarkommt?

Außerdem sind ihre plötzlichen Gefühle für den - immer noch wildfremden! - Watari auch nicht ganz nachvollziehbar.

Ich weiß, ich habe den Manga jetzt total schlecht gemacht, aber wie ich schon am Anfang geschrieben habe, er ist eigentlich nicht schlimm.
Er lässt sich gut lesen und wenn man nicht groß über die Story nachdenkt, ist es eine süße Geschichte.

Was ich noch unbedingt erwähnen muss, ist der Zeichenstil! Ich liebe ihn! Feine Linien und sehr knuffige Charaktere. Schon das Cover selbst ist ein Eyecatcher.

Ich werde die Reihe wahrscheinlich bis zum Ende weiterverfolgen. Sie ist ja in nur 4 Bänden abgeschlossen.

In der Erstauflage des 1. Bandes liegt eine Shoco-Card dabei.


Titel: My Eureka Moment
Mangaka: Ayuko
Genre: Slice of Life, Romance
Bände: bis jetzt 1 / in Japan 4 (abgeschlossen)
Verlag: Tokyopop
Preis: [D]€6,95/[AT]€7,20

https://www.tokyopop.de/manga/tokyopop-manga/shojo/my-eureka-moment/4689/my-eureka-moment-band-01 


 

You May Also Like

0 Kommentare